Hier wurde Stacheldraht einem Stück Rehwild zum Verhängnis.

Es geriet mit dem rechten Vorderlauf zwischen die zwei Drähte die nicht ordnungsgemäß gespannt waren und verfing sich. Es wurde von einem Jäger gefunden. Eine ordnungsgemäße Zaunkontrolle hätte dieses Tierleid verhindert.


Das Ganze ereignete 2015 im Revier Heegheim.


Nächster Eintrag
Themen
Verwandte Einträge

Konversation wird geladen